Nächste Lesungen abgesagt!

Johann Schlegel kehrt aus Sitten nach Flums zurück und heiratet dort Erna Trütsch. Ihre gemeinsame Tochter Paula wird im Weiler Rüsch oberhalb von Flums und später in Berschis grossgezogen und erlernt den Beruf einer Damenschneiderin. Johanns uneheliche Tochter Anna im Wallis lebt bei Pflegeeltern in St. Niklaus und Visp und wird – wie es der Zufall will – ebenfalls Damenschneiderin.

Aus Scham und aufgrund gesellschaftlicher Tabus werden alle familiären Zusammenhänge hartnäckig verschwiegen. Paula entdeckt erst kurz vor dem Tod ihres Vaters ein Dokument, das verrät, dass sie im Wallis eine bisher verheimlichte Halbschwester hat.

Ebenso hartnäckig wird auch auf der Walliser Seite geschwiegen. Dies führt zu einer ganzen Kaskade von familiären Konflikten und brisanten Enthüllungen. Werden sich die beiden Halbschwestern jemals persönlich gegenüberstehen?

Der zweite Band der Walliser/Sarganserländer Familiensaga deckt im Wesentlichen die Zeit von 1921–1978 ab.

Erscheint im März 2021 im Antium Verlag, Wangen SZ.
ISBN 978-3-907132-16-6
Klappenbroschur, 464 S.

CHF 25.50 / EUR 20.50